Die okaj zürich ist der kantonale Dachverband der Offenen, verbandlichen und kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit und vom Kanton Zürich mit der kantonalen Kinder- und Jugendförderung beauftragt. Ihre Basis bilden rund 600 Mitgliedsorganisationen aus der Kinder- und Jugendarbeit im Kanton Zürich.

Medienmitteilung vom 21. Juli 2021: Gefordert: Zukunftsperspektiven für die Jugend

Die zweite Befragung der okaj zürich zum Stimmungsbild der Fachpersonen der Kinder- und Jugendförderung in Zeiten von COVID-19 bestätigt einige Resultate der ersten Befragung: Während sich die Jugend an die Situation angepasst hat, sind Frustration, Ängste und Stress deutlich gestiegen. Auch Suizid wird vermehrt Thema. Umso nachdrücklicher fordern die Verbände Zukunftsperspektiven und langfristige Planungssicherheit für die Jugend.

Kinder- und Jugendförderung in Zeiten von COVID-19

Die okaj zürich bündelt auf einer Site für die Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) und Kinder- und Jugendförderung (KJF) relevante Vorlagen, Links, Medienberichte und ihre Informationen und Empfehlungen.

Unsere neusten Informationen und Empfehlungen, per 13. Juli 2021, sind online.

Gemeinsame Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendförderung im Kanton Zürich

Mit der Abschlusspräsentation vom 24. Juni 2021 ist das Gesamtprogramm "Gemeinsame Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendförderung im Kanton Zürich" zu Ende gegangen. Die Präsentation und der Mitschnitt sind nun auf der Website der okaj zürich beim Gesamtprogramm unter "Veranstaltungen" aufgeschaltet (PDF, Video).

Der erste Bericht aus dem Gesamtprogramm, jener zur Freiwilligenarbeit im Kanton Zürich mit Zielgruppe Kinder und Jugendliche, ist nun ebenfalls auf der Website der okaj zürich veröffentlicht.

Neue Broschüre zu Fankultur und Sozialer Arbeit mit jungen Fans in der Schweiz

Die okaj zürich und Fanarbeit Schweiz haben im Mai 2021 ein Grundlagenpapier für die Kooperation zwischen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und der Sozioprofessionellen Fanarbeit veröffentlicht.

Das Grundlagenpapier zeigt Zusammenhänge und Abgrenzungen zwischen den beiden Praxisfeldern auf und bietet Orientierungshilfen für eine effektive und ressourcenorientierte Kooperation. Es richtet sich an Fachpersonen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, der Sozioprofessionellen Fanarbeit sowie an weitere Akteur*innen der Kinder- und Jugendförderung.

PartiZHipation – Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen die Zukunft gestalten

Die kantonale Kinder- und Jugendförderung okaj zürich lanciert am 9. Dezember 2020 das neue Projekt PartiZHipation. Zehn Zürcher Gemeinden können im Rahmen des Projekts die Partizipation von Kindern und Jugendlichen in ihrer Gemeinde überprüfen. Interessierte Gemeinden können sich ab sofort anmelden.

Die okaj zürich arbeitet bei PartiZHipation mit den Projektpartner*innen UNICEF Schweiz und Liechtenstein, dem Dachverband Schweizer Jugendparlamente DSJ und der Stiftung Mercator Schweiz zusammen.

SUP2020 - Auseinandersetzung mit Suchtprävention in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Eure Jugendarbeitsstelle oder euer Jugendverband plant ein Projekt rund um Sucht und Gesundheitsförderung? SUP2020 finanziert es. Das Projekt SUP2020 wurde im Jahr 2020 initiiert und läuft vorerst unbefristet.

Teilnehmen können alle Jugendarbeitsstellen oder Jugendverbände, die ein SUP2020-Vorhaben entwickeln möchten und die entsprechenden Kriterien erfüllen. Die teilnehmenden Jugendarbeitsstellen und -verbände stellen ihre Erfahrungen und Materialien auf SUP2020.ch anderen Jugendarbeitsstellen und - verbänden zur Verfügung.

Appell: Die Jugend braucht Zukunftsperspektiven!

Mit einer breiten Allianz von Partnerorganisationen wendet sich der DOJ/AFAJ mit Forderungen und Lösungsvorschlägen zur Verbesserung der Situation der Kinder und Jugendlichen in der Corona-Pandemie an die Behörden. Dazu gehört auch, dass die bestehenden Strukturen der Kinder- und Jugendförderung erhalten und gestärkt werden.

Die okaj zürich unterstützt den Appell der nationalen Organisationen und schliesst sich dem Wunsch nach klaren Zukunftsperspektiven für junge Menschen bis 25 Jahren und nach der Stärkung der Strukturen und Hilfen vollumfänglich an.

Neues von der okaj zürich

Der okaj-Newsletter erscheint 11x jährlich jeweils Anfang Monat (ausser August) und richtet sich an alle an der Kinder- und Jugendförderung Interessierte. Er entsteht jeweils im Austausch mit dem Dachverband Offene Kinder- und Jugendarbeit Schweiz DOJ /AFAJ und weiteren Partner*innen.