Die okaj zürich ist der kantonale Dachverband der offenen, verbandlichen und kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit und vom Kanton Zürich mit der kantonalen Kinder- und Jugendförderung beauftragt. Ihre Basis bilden rund 600 Mitgliedsorganisationen aus der Jugendarbeit im Kanton Zürich.

Kinder- und Jugendförderung in Zeiten von COVID-19

Die aktuelle Situation rund um COVID-19 stellt uns alle vor ungemeine Herausforderungen.

Die okaj zürich möchte auf ihrer Website einerseits die solidarischen Aktivitäten der Jugendlichen ins Zentrum stellen und andererseits Jugendarbeitenden, Personen in der Kinder- und Jugendförderung und anderen Akteur*innen Informationen und Hilfestellung bieten.

Aktuelle Situation

Gemäss den neuesten Weisungen des Bundesrates sagt die okaj zürich bis 19. April 2020 alle Veranstaltungen, Netzwerktreffen, Weiterbildungen und Fachgruppen ab.

Die okaj zürich empfiehlt den Jugendarbeitsstellen, klassische Jugend-Treffs und Ansammlungsorte zu schliessen, um den Weisungen des Bundesrats zu entsprechen. Jugendarbeitende sollen nach Möglichkeit für die Jugendlichen ansprechbar bleiben für (virtuelle) Einzelgespräche und Beratungen unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsweisungen. Es ist anzunehmen, dass Jugendliche sich zu Beginn schwer tun, sich an die erhöhten Massnahmen halten: die aufsuchende und mobile Jugendarbeit könnte hier helfen, Aufklärungsarbeit (keine sicherheitspolitischen Massnahmen) zu leisten. Ebenso dürfte diese Krise eine gute Möglichkeit sein, digitale Jugendarbeit zu betreiben und zu intensivieren (Orientierungshilfe Leitfaden DOJ/AFAJ).

Setzen wir alle gemeinsam die Hygiene- und Verhaltensmassnahmen des BAG um: Hände sind gründlich zu waschen, kein Händeschütteln, in Taschentücher und Armbeugen niesen und husten, bei Fieber und Husten zu Hause bleiben, nur nach telefonischer Voranmeldung zu Arztpraxen - vor allem aber Abstand halten und wenn immer möglich zuhause bleiben.

Die Geschäftsstelle der okaj zürich ist zurzeit nur wenig besetzt; ihr erreicht uns am besten per E-Mail. Wir sind für euch da!

(Stand: Mittwoch, 18. März 2020, 16:00 Uhr)

1. Konferenz der Kinder- und Jugendförderung im Kanton Zürich

Wir freuen uns, nun das Verschiebungsdatum der 1. Konferenz der Kinder- und Jugendförderung im Kanton Zürich bekannt zu geben:

Datum: Samstag, 24. Oktober 2020
Zeit: 9.00 - 16.30 Uhr (ganztägig inkl. Stehlunch und Workshops) oder 9.00 - 13.00 Uhr (Vormittag inkl. Stehlunch)
Ort: Paulus Akademie, Pfingstweidstrasse 28, 8005 Zürich

Die Konferenz wird voraussichtlich mit dem bisher geplanten Programm durchgeführt.

Es ist uns nach wie vor ein grosses Anliegen, die Kinder- und Jugendförderung im Kanton Zürich zusammen mit den Akteur*innen der Kinder- und Jugendförderung weiterzuentwickeln. Deshalb haben wir uns bemüht, den Aufwand für eine erneute Anmeldung so gering wie möglich zu halten.

Für weitere Interessierte werden wir die Anmeldung zu einem späteren Zeitpunkt öffnen.

Und du so? Sprich darüber und lass es dir gut gehen.

Die okaj zürich lanciert in Zusammenarbeit mit Prävention und Gesundheitsförderung Kanton Zürich und Gesundheitsförderung Schweiz ein Präventionsangebot zur Förderung der psychischen Gesundheit bei Jugendlichen. Der ausserschulische Bereich – und somit die Aktivitäten der Offenen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, der kirchlichen Jugendarbeit, der Jugendverbände und verschiedenen Jugendorganisationen – bietet hierfür einen wichtigen weiteren Kontext, in welchem Prävention und Förderung zum Thema psychische Gesundheit stattfinden. Dazu wurden drei Massnahmen für unterschiedliche Zielgruppen ausgearbeitet:

  • Sensibilisierung von Jugendlichen mittels Website, Postkarten-Aktion mit Wettbewerb, Flyer und Plakate
  • Workshops für Jugendarbeitende anlässlich der regionalen Netzwerktreffen
  • Methoden-Pool für Jugendarbeitende auf der Website

Neues von der okaj zürich

Der okaj-Newsletter erscheint 11x jährlich jeweils Anfang Monat (ausser August) und richtet sich an alle an der Kinder- und Jugendförderung Interessierte. Er entsteht jeweils im Austausch mit dem Dachverband Offene Kinder- und Jugendarbeit Schweiz DOJ /AFAJ und weiteren Partner*innen.