Startseite > Projekte > Interreligiöser Dialog und interreligiöse Kooperation

Interreligiöser Dialog und interreligiöse Kooperation

Das Projekt zielt darauf ab, den interreligiösen Dialog unter jungen Menschen zu fördern und deren Zusammenarbeit zu stärken. Es
identifiziert Hindernisse, wie Vorurteile, und entwickelt Sensibilisierungsmaßnahmen, um den Dialog zu erleichtern.

Individuen gestalten ihre Identität in einem ständigen Aushandlungsprozess, wobei Spiritualität, Glaube und Religion in einer vielfältigen Gesellschaft eine zentrale Rolle spielen. Diese Vielfalt birgt jedoch das Risiko von Ablehnung und Abwertung durch die Entwicklung von Feindbildern. Begegnungsräume können dazu beitragen, dem entgegenzuwirken, indem sie einen respektvollen Umgang mit Unterschieden fördern sowie Verständnis und Respekt zwischen den Menschen stärkt.

Das Projekt soll die Entwicklung von interreligiösen Initiativen fördern, indem Rahmenbedingungen für den Dialog und die Kooperation zwischen den verschiedenen religiösen Vereinigungen erarbeitet werden. Dabei ist der Einbezug junger Menschen besonders wichtig. Indem sie an Austauschprogrammen teilnehmen und über religiöse Grenzen hinweg zusammenarbeiten, können sie für die Themen des interreligösen Dialogs sensibilisiert werden. Hierfür werden verschiedene Dialogformate erprobt. Die gewonnenen Erkenntnisse werden dokumentiert und als Grundlage für ähnliche Projekte genutzt, um die Reichweite über Kantonsgrenzen hinweg zu erhöhen und die nachhaltige Wirkung zu unterstützen.

Weiter soll gezielte Öffentlichkeitsarbeit zur positiven Beeinflussung des gesellschaftlichen Umfelds beitragen und die Akzeptanz für interreligiöse Kooperationsprojekte fördern.