Startseite > Termine > JUGENDarbeitZHmorge - Kinder- und Jugendförderung nach COVID-19
JUGENDarbeitZHmorge

JUGENDarbeitZHmorge - Kinder- und Jugendförderung nach COVID-19

  • Datum
    27. August 2020
  • Zeit
    Kaffee und Gipfeli ab 10:00 Uhr
    Präsentationen 10:30 – 11:30 Uhr
  • Ort

    Centrum 66
    Hirschengraben 66
    8001 Zürich

    Karte
  • Zum Kalender hinzufügen:

Von einem üblichen Jahresbeginn über einen Lockdown in eine neue Phase von Lockerungen, Hygiene- und Abstandsregeln: COVID-19 hat den Alltag und die Arbeit in der Kinder- und Jugendförderung massgeblich verändert.

Wo stehen wir heute und wie soll es weitergehen mit Regeln, Massnahmen und dem neuen Alltag? Wie hat sich das Verhalten von Jugendlichen verändert in Bezug auf ihre Gesundheit, ihr Wohlergehen und ihre Freiräume im Ausgang und öffentlichen Raum? Inwiefern hat sich die Jugendarbeit verändert?

Ivica Petrusic, der Geschäftsführer der okaj zürich und Jugendbeauftragter des Kantons Zürich, stellt einige der wichtigsten Erkenntnisse aus den Frühlings-Befragungen der okaj zürich und des DOJs zum Stimmungsbild der Jugendarbeit und Jugendlichen vor. Martina Wider vom AJB wird Informationen und Zahlen des kantonalen Amts für Jugend und Berufsberatung zur Jugend in Zeiten von COVID-19 vorstellen. Anschliessend soll im Plenum diskutiert werden, wie diese Erkenntnisse und Daten künftig optimal genutzt und eingesetzt werden können.

Im Anschluss an den JUGENDarbeitZHmorge sind die Anwesenden herzlich an den Tag der Offenen Tür der okaj zürich in ihren neuen Büroräumlichkeiten an der Hafnerstrasse 60 in 8005 Zürich eingeladen.

Teilnahmebegrenzung und Schutz

Wir haben den Saal für diesen JUGENDarbeitZHmorge reserviert (finale Bestätigung noch ausstehend) - dieser ist so bestuhlt, dass der Mindestabstand eingehalten wird. Der Saal fasst aktuell maximal 30 Personen, inkl. Referent*innen.

Am Veranstaltungsort ist Desinfektionsmittel vorhanden und es sind Masken zu tragen, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Die okaj zürich wird zusätzliches Desinfektionsmittel und Masken mitbringen.

Gemäss Schutzkonzept werden Getränke nicht mehr in die Räume gestellt, der Kaffeeautomat kann genutzt werden. Die okaj zürich sorgt für Getränke (Pet-Flaschen) und eine kleine Verpflegung.

Anmeldeschluss und maximale Teilnehmer*innenzahl

19. August 2020

Maximale Teilnehmer*innenzahl: 30 Personen inkl. okaj zürich und Fachpersonen (wir bestätigen die Anmeldungen in der eingehenden Reihenfolge)