Kontakt

T: 044 366 50 10
E: info@okaj.ch

Signet Web

 
Unsere Mitglieder

Jugendarbeit Glattfelden

 

 

 

 

 

 

 OJA Zürich

 

 

 

 

 

 gemeinde_birmensdorf.jpg

inpoint_neftenbach

 

 

 

 

curaviva.jpg

gemeinde_rafz.jpg

gemeinde_wetzikon

 

 

 

 

 

 

Gemeinde Glattfelden

 

 

 

 

 

 

 dynamo.jpg

zuerich_kreis4

 

 

 

 

 

 

 ja_mettmenstetten 

 

 

 

 

 

gemeinde_buchs 

 

 

 

 

 

gemeinde_oberrieden

 

 

 

 

 

 

Pfadi.jpg

frjz Uster

 

 

 

 

 

 

Gemeinde Bassersdorf

ja_fehraltorf

 

 

 

 

 

gemeinde_duernten


 

 

 

 

 

ja_urdorf

 

 

 

 

 

 

stadt_winterthur.jpg

gemeinde_maennedorf

 

 

 

 

 

 

gemeinde_opfikon

ja_maennedorf

 

 

 

 

 

 

ja_obfelden_ottenbach 

 

 

 

 

 

ja_kloten.jpg

Gemeinde Elsau

 JA_Illnau.jpg

oja_planet5.jpg

 gemeinde_lindau.jpg

gemeinde_maur.jpg

stadt_buelach

 

 

 

 

 

 

ja_zumikon

 

 

 

 

 

 

jrk.jpg

ja_meilen.jpg

ja_wangenbruettisellen

 

 

 

 

 

 

gemeinde_uitikon

ja_wangenbruettisellen

 

 

 

 


gemeinde_rueschlikon

 

 

 

 

 

 

ja_Opfikon.jpg

cevi_ws

 

 

 

 

 

 

   Gemeinde Thalwil

 

 

 

 

 

ja_thalwil.jpg

Uster

 

 

 

  

 

  

 jugendseelsorge.jpg

kjad

 

 

 

 

 

 

 peppermind.jpg

cevi_zh_sh_gl

 

 

 


 

 

gemeinde_baertetswil

 

 

 

 

 

 

 

drehscheibe-egg

 

gemeinde_bubikon

 

 

 

 

 

 

ja_kilchberg

 

 

 

 

 

 

ja_duernten

 

 

 

 

 

 

gemeinde_hausen

 

 

 

 

 

 

gemeinde_wangenbruettisellen

 

 

 

 

 

 

gemeinde_urdorf

 

 

 

 

 

 

ja_oberrieden

 

 

 

 

 

 

ja_rueschlikon

 

 

 

 

 

 

ja_buelach

 

 

 

 

 

 

gemeine_aesch

 

 

 

 

 

ja_hombrechtikon

 

 

 

 

 

 

ja_horgen

 

 

 

 

 

 

ja_bonstetten

 

 

 

 

 

 

Kirche + Jugend

 

 

 

 

 

 

juso_zh

 

 

 

 

 

 

 Gemeinde Russikon

 

 

Verein Jugendarbeit Weisslingen

ja_regensdorf

 

 

 

 

 

 

ja_faellanden

 

 

 

 

 

 

ja_rft

 

 

 

 

 

 Kadetten_Logo.png

 

Lesben-, Schwulen- und Transfeindlichkeit – wie sind junge Menschen betroffen?

Podiumsgespraech_IDAHOT_180517.jpgPodiumsgespräch anlässlich des International Day Against Homophobia and Transphobia (IDAHOT) mit anschliessendem Apéro

17. Mai 2018, 18.30 Uhr, Zürich

"Wenn meine Freundin und ich uns in der Öffentlichkeit die Hand halten oder küssen, ziehen wir oft sehr abwertende Blicke auf uns." "Ich war mit meinem Freund unterwegs: Wir haben uns weder geküsst noch an den Händen gehalten, aber man sah, dass wir zusammengehörten. Plötzlich begannen Leute, uns anzupöbeln." "Immer wieder werde ich gefragt: Was bist du überhaupt? Männlich, weiblich oder etwas dazwischen?"

Das sind nur einige wenige Beispiele, aber sie zeigen: Es besteht Handlungsbedarf. Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transmenschen sind oft Anfeindungen, Beleidigungen und Diskriminierung ausgesetzt. Homo- und Transfeindlichkeit sind weit verbreitet. Auch unter Jugendlichen. Homo- und Transphobie ist nicht das Problem einzelner Individuen, sondern gehört zum Bodensatz unserer Gesellschaft und Kultur. Für junge Menschen ist es besonders schwierig, sich eine eigene Meinung zu bilden und für sich und andere einzustehen.

Wie und wo äussert sich Homo- und Transphobie? In welchen Bereichen sind Jugendliche und junge Menschen besonders betroffen? Wie können Jugendliche und junge Menschen gestärkt werden, diesem Thema in Offenheit zu begegnen? Gibt es "Good Practices"?

Die Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich und die okaj zürich veranstalten zu diesem Thema gemeinsam ein Podiumsgespräch anlässlich des International Day Against Homophobia and Transphobia (IDAHOT) mit anschliessendem Apéro.

> Weitere Informationen / Veranstaltung auf Facebook

 

Club Konkret und Bildungsdirektion Kanton Zürich: Jugendprojekte gegen Gewalt

CK_Flyer_A6_Jugendgewalt_Newsletter.jpg"Gewalt ist unfly" – Zu diesem Motto können Jugendliche im Alter von 12 bis 25 Jahre Projekte zur Gewaltprävention realisieren und sich dabei unterstützen lassen. Sei es ein Projekt zum Thema Mobbing, zur Förderung des friedlichen Zusammenlebens oder die Organisation gemeinsamer Aktivitäten mit jugendlichen Flüchtlingen: Jugendliche oder deren Begleitpersonen, die eine Idee haben, können sich ganz unkompliziert an den Club Konkret wenden, um Unterstützung in Form von Know-how und Geld zu erhalten.

"Gewalt ist unfly" ist ein Spezialangebot des Club Konkret, das von der okaj zürich zusammen mit der Bildungsdirektion des Kantons Zürich umgesetzt wird und bis zum 4. Oktober 2018 dauert.

> Weitere Informationen

 

Kantonale Kinder- und Jugendförderung

Die okaj zürich ist der kantonale Dachverband der offenen, verbandlichen und kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit und vom Kanton Zürich mit der kantonalen Jugendförderung beauftragt. Ihre Basis bilden rund 600 Mitgliedsorganisationen aus der Jugendarbeit im Kanton Zürich.

Die okaj zürich wurde 1925 unter dem Namen VFF – Vereinigung Ferien und Freizeit für Jugendliche – gegründet. Der heutige Name "okaj zürich" leitet sich noch von der Abkürzung für "Organisation und Kontaktstelle aller Jugendvereinigungen Zürich" her – seit der Neuausrichtung und der gleichzeitigen Änderung des Erscheinungsbildes ist "okaj zürich" lediglich ein Kunstname.

 
 
Artikelaktionen